Shopware sicher updaten

Ein Shopware Update der Grundversion ist gefürchtet.

Und zurecht :-)

Auch, wenn sich in den letzten Jahren der Prozess im Backend deutlcih verbessert hat, so ist ein Backup vor dem Prozezz doch unablässig.

Zu oft geht irgendwas schief oder Serverantworten lassen auf sich warten und brechen den Prozess ab etc. pp.

Das Tool der Wahl heißt SSH! Es kann sich jeder glücklich schätzen, der einen SSH-Zugang vom Hoster bereitgestellt bekommt.

Alternativ bleibt nur der Weg über den Backend Updater….. aber siehe oben.

In der Vorbereitung zu diesem Artikel habe ich einiges an Material gesammelt. Dann bin darauf gekommen:  ich es auch nicht hübscher beschreiben, als die Kollegen von 8Mylez.

Nachdem dort bereits alles steht, werde ich so faul sein und schlicht diesen Beitrag velinken :-)

Vielleicht noch Ergänzungen dazu:

  • Schaut undbedingt vor dem Update nach den Prüfungen im Backend (SW Update Fenster im Backend -> Server- und Plugin-Prüfung) Manchmal „schießt“ ein nicht ganz kompatibles Plugin das ganze System ab.
  • Gibt es Customizations in der Altversion (wie eigene Bestell- oder Zahlungs-Stati) kann man davon ausgehen, daß diese beim Update überschrieben werden inkl. der Textblöcke. also aufpassen. Solche Sachen gehören sowieso in ein eigenes Theme.
  • TIP: der Shopware-Cache lässt sich auch über die Konsole (SSH) löschen mit php bin/console sw:cache:clear
  • wer einen aktuellen Link für das Update Paket sucht, macht einen Rechtsklick auf Update hier und ersetzt den veralteten Link in der u.a. Beschreibung damit. So kommt immer die aktuele Version über die Konsole. Eigentlich easy, oder?

Wie baut man eine Staging Seite (zum Testen) auf?  LINK

Der gesamte Update-Prozess:  LINK

Ich wünsche viel Erfolg. Wer Schwierrigkeiten damit hat schreibt mir kurz eine Mail.